Bildnachweis: © Fusion Medical Animation, Unsplash

Psychotherapie in Zeiten der Pandemie

Die Ereignisse rund um die CoViD-19-Pandemie stellen uns alle vor neue, z. T. noch nie dagewesene Herausforderungen. Gerade in solch schwierigen Zeiten steigt für viele Menschen auch das Maß an psychischer Belastung, nicht zuletzt durch Ängste, Kontaktbeschränkungen, Einsamkeit – und leider auch durch CoViD-bedingte Folgeerkrankungen oder sogar Todesfälle im Familien- und Freundeskreis.

Den aktuellen Ereignissen Rechnung tragend habe ich das Leistungsportfolio meiner Praxis entsprechend angepasst und erweitert. So biete ich u. a. Beratungsgespräche per Telefon und Video sowie psychologische Begleitung für Long-CoViD-Betroffene bzw. deren Angehörige an.

Weitere Informationen zu Long-CoViD bzw. zum Post-CoViD-Syndrom erhalten Sie hier.

Hygiene in der Praxis

Folgende Maßnahmen werden zu Ihrem Schutz getroffen:

  • kontaktloser Desinfektionsmittelspender im Eingangsbereich
  • hochwertiger HEPA-/UV-C Luftreiniger im Behandlungszimmer
  • kontaktlose Temperaturmessung
  • elektronische Überwachung der Raumluftqualität und regelmäßiges Stoßlüften nach jeder Behandlungssitzung
  • tägliche Desinfektion von Kontaktflächen und WC
  • kontaktlose Bezahlung per EC-Karte möglich


Übrigens: Alle in der Praxis arbeitenden Personen sind gegen SARS-CoV-2 geimpft/geboostert und testen sich regelmäßig.

Gesundheitshinweise

  • Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn Sie bei sich Fieber, Husten oder andere erkältungsähnliche Beschwerden feststellen oder kürzlich einen Risikokontakt hatten. Ihr Termin kann kurzfristig auch per Telefon oder Video erfolgen. Ein kurzfristiger Ausfall aus medizinischen Gründen wird Ihnen selbstverständlich nicht in Rechnung gestellt.
  • Bitte tragen Sie beim Besuch der Praxis einen geeigneten medizinischen Mund-Nasen-Schutz, auch wenn dieser aktuell nicht vorgeschrieben ist (Stand: April 2022).
  • Lassen Sie sich hinsichtlich einer CoViD-19-Schutzimpfung ärztlich beraten und testen Sie sich regelmäßig auf eine mögliche Infektion, insbesondere bei hinweisgebenden Symptomen.